Adobe Campaign: Mit individuellen Kommunikationskanälen zum Erfolg

    In drei einfachen Schritten richten Sie neue, individuelle Kommunikationskanäle ein – die Adobe Campaign Standard bis dato gar nicht kannte.

    ABONNIEREN SIE UNSEREN BLOG

    Keine Frage: Adobe Campaign Classic ist ein ziemlich umfassendes Tool. Marketer, die mit Automatisierungen arbeiten, können damit effizient Cross-Channel-Kampagnen entwerfen, planen, ausführen, managen und optimieren; das bedeutet eine hohe Rendite der Marketing-Investitionen – und stärkt die Kundentreue.

    1. Das Besondere an der Lösung: Über die Kommunikationskanäle können Sie sehr persönlich mit Ihren Zielgruppen interagieren. Das Standard-Paket von Campaign umfasst schon etliche sofort einsetzbare Kanäle, darunter E-Mail, Direktwerbung, SMS und mobile Apps. Was Adobe Campaign Classic aber wirklich einzigartig macht, ist die Möglichkeit, neue, eigene Kanäle zu erstellen.

    2. Was bringen mir eigene Kommunikationskanäle? 

    Für das entscheidende Mehr an Personalisierung müssen kreative Marketing-Spezialisten manchmal über eigene Kanäle kommunizieren, etwa über Posteingangsnachrichten auf der Profilseite einer Marken-Website. Oder wie wäre es mit einem neuen Beitrag im Reddit-Kanal ihrer Marke? In Adobe Campaign Classic können Sie zum Glück Ihre  eigenen Kommunikationskanäle integrieren.  Wie das geht? So – Schritt für Schritt: 

    So erstellen Sie Ihre eigenen Kanäle 

    Wenn Sie in Campaign eine Kampagne aussenden, werden sämtliche Nachrichten an Ihre Zielgruppen individuell personalisiert und in Lieferteile umgewandelt − ob E-Mails, Push-Benachrichtigungen oder eben Inhalte ihrer individuellen Kanäle. Diese Lieferteile sind die individualisierten Bestandteile, die über den jeweiligen Kommunikationskanal verschickt werden. Um den Campaign-Server nicht zu überlasten, werden mehrere Lieferteile zusammengefasst und gemeinsam verschickt, wie Sie in der Abbildung unten sehen können.

    Für jeden Versand wird ein spezieller Versand-Konnektor konfiguriert, der die Verarbeitung aller Lieferteile übernimmt. Adobe Campaign Classic umfasst von Haus aus eine Reihe von Konnektoren für die einsatzfertigen Kommunikationskanäle wie E-Mail, Direktwerbung oder Push-Benachrichtigungen. In der Konnektor-Schnittstelle sind die Methoden festgelegt, die für jeden individuell definierten Konnektor implementiert werden müssen.  Jetzt können Sie Ihren eigenen Konnektor erstellen. Machen wir es gleich hier: 

    Adobe Campaign ClassicAdobe Campaign Classic

    Die Konnektor-Schnittstelle und ihre Methoden 

    Um einen individuellen Versand-Konnektor zu erstellen, müssen wir die Konnektor-Schnittstelle implementieren. Diese Schnittstelle umfasst drei Methoden: 

    • processDeliveryPart(deliveryPart): Diese Methode empfängt ein deliveryPart-Objekt und verarbeitet alle Nachrichten in diesem Objekt.Wie im Code-Block unten zu sehen, erstellen wir in der Regel eine zusätzliche Methode, die den Versand der einzelnen Nachrichten durchführt. Hier verwenden wir die Methode sendMessage. Dabei verschicken wir die Nachricht mithilfe von REST- oder SOAP-Aufrufen (je nach Empfängerseite) und warten auf eine Erfolgs- oder Fehlermeldung vom Empfänger. 
     
    • getStatus(xml): Damit ruft Adobe Campaign den Status des Konnektors ab, was wir hier aber nicht brauchen. 
       
    • getMessages(xml): Diese Methode ruft alle Nachrichten-Objekte des Lieferteils auf. 
    Adobe Campaign Classic Connector Interface

    Adobe Campaign Classic Connector Schnittstelle

    Wenn wir alle Methoden des Versand-Konnektors implementiert haben, können wir ein neues, externes Konto vom Typ „Routing“ erstellen und darin die oben beschriebene Konnektor-Definition auswählen. Dieses Routing-Konto können Sie nun für sämtliche Sendungen über den individuell eingerichteten Kanal verwenden. So sieht die Konfiguration des externen Kontos aus: 

    Adobe Campaign Classic Routing Account 1

    Adobe Campaign Classic Routing Account 2

    Adobe Campaign Classic Routing Konto

    Fazit 

    Jetzt wissen Sie, wie Sie mit wenigen Schritten die Power der Erweiterbarkeit von Adobe Campaign Classic für sich nutzen – und Sie können Nachrichten über Ihre individuellen Kommunikationskanäle verschicken. Die Schnittstelle des Versand-Konnektors spielt dabei eine zentrale Rolle: Sie verarbeitet alle personalisierten Nachrichten, die in den deliveryPart-Objekten enthalten sind. Marketer erhalten damit ein wirkungsvolles Tool, um Nachrichten aus dem Adobe-Ökosystem an jede soziale Plattform ihrer Wahl zu schicken. 

    Haben Sie Fragen oder möchten Sie mehr über Adobe Campaign erfahren? Nutzen Sie einfach den Kommentarbereich unten oder kontaktieren Sie unsere Adobe-Experten über unsere Website.

    Veröffentlicht auf    Zuletzt aktualisiert am 10/07/2020

    #Adobe, #Customer Experience, #Kundenerfahrung, #CMS

    Über den Autor

    Simon De Schutter is Digital Experience Consultant at Amplexor, based in Belgium. Having joined the team in 2013 as a WCM Consultant, Simon now specializes in multiple Adobe Experience Cloud solutions. As a certified AEM 6.0 developer, he's passionate about building innovative components with a high usability that are loved by users.

    SUBSCRIBE TO OUR BLOG