Die Gunst der Leser im digitalen Zeitalter: Die Mediafin-Story

    Digitale Technologien verändern zweifellos grundlegend die Beziehung zwischen Lesern und Medien. Im Zuge dessen nahm es Mediafin zum Anlass, nach neuen Wegen zur individuellen Anpassung des Online-Erlebnisses, der Lesergewinnung und der Konvertierung loyaler Medienkonsumenten zu suchen.

    Abonnieren Sie unseren Blog

    Für den innovativen Medienverlag Mediafin aus Belgien hat AMPLEXOR zwei neue Websites gelauncht. Die neuen Online-Nachrichtenportale für De Tijd (auf Niederländisch) und L'Echo (auf Französisch) bieten einen multimedialen Ansatz für geschäftliche, finanzmarktbezogene sowie politische Inhalte.

    AMPLEXOR hat die Nachrichtenportale für De Tijd und L'Echo gelauncht, die als Nachrichtenportale für den innovativen Medienverlag Mediafin aus Belgien in Erscheinung treten. Durch ein Angebot aus multimedialen Ansätzen für geschäftliche, finanzmarktbezogene sowie politische Inhalte erreichen diese Medienkanäle das einflussreichste und vermögendste Publikum in Belgien. Darunter sind tagtäglich 250.000 Leser zu verzeichnen: Unternehmer, Manager, Investoren und Entscheidungsträger mit einer beträchtlichen Kaufkraft.

    “Einfacher und klarer. So behalten Sie stets die wichtigsten Informationen im Blick. Das neue tijd.de bietet mehr tiefe Tiefe und Analysemöglichkeiten sowie Multimediastorys als je zuvor. Unsere neue Website ist mit neuen und personalisierten Tools auf die Bedürfnisse des Lesers zugeschnitten.“ - Stephanie De Smedt, Herausgeber von tijd.be

    tijd.be

    Die zwei auf der Grundlage von Adobe Experience Manager (AEM) erstellten Websites wurden ursprünglich innerhalb einer öffentlichen Beta  („primeur“) gelauncht. Besucher hatten in diesem Rahmen die Möglichkeit, zwischen der alten und neuen Version hin und her zu wechseln.

    Mit einem frischen, responsiven Webdesign bieten die rundum erneuerten Kanäle „das ideale Leseerlebnis auf jedem Gerät“. Vom Smartphone über das Tablet bis hin zum PC wird die neue multimediale Kommunikation durch Fotoschieber, Videos, Zitate und andere multimediale Inhalte bereichert. Benutzer können fortan auf allen Bildschirmen schnell und einfach navigieren, ihren eigenen Newsfeed mit ausgewählten Schlüsselwörtern und deren Aktienportfolio anpassen und ihre bevorzugten Erkenntnisse mit integrierten Social-Media-Tools teilen.

    „Die neue Website von L’Echo ist für jeden geeignet und bietet für die Leser zur verbesserten Lesbarkeit und Benutzerfreundlichkeit erweiterte Anpassungsmöglichkeiten. Innerhalb des Menüs besteht dieselbe Erkenntnisrelevanz und Analysefähigkeit – mit neuen Medienformaten wie Videos und Infografiken, die letztendlich zu einem erfreulicheren Kundenerlebnis führen.“ - Joan Condijts, Herausgeber von lecho.be

    L’Echo website

    Der erneuerte Abschnitt „Märkte“ und das „Portfolio-Tool“ bieten Finanzinformationen sowie Aktien- und Fondspreise für einen schnellen und bequemen Überblick in Echtzeit. Der neue „Investment-Assistent“ erleichtert das Investieren zusätzlich und bietet Schritt für Schritt Tipps zu Geldanlagen.

    Auf inhaltlicher Ebene sind ebenfalls noch zwei wichtige Highlights zu nennen. Zunächst werden die gesamten redaktionellen Inhalte weiterhin in den Altsystemen von Mediafin verwaltet. Der Workflow ist derart spezifisch für das Unternehmen, dass es äußerst ineffizient wäre, das System des Kerngeschäfts zu ändern. Deswegen fiel die Entscheidung auch auf Adobe: AEM ermöglicht es Content-Managern, Inhalte zwischen Startseite und Zielseiten zu verschieben, um die gesamte Präsentation viel dynamischer zu gestalten. Autoren können auch spielend leicht "Dossierpakete" zu einem bestimmten Thema zusammenstellen und die Dossierseite spontan in nahezu jedem Layout erstellen, ohne das es Auswirkungen auf das Redaktionsteam hat.

    Des Weiteren bilden die neuen Websites gleichzeitig die Vertriebskanäle und das Produkt von Mediafin – wodurch sie geschäftskritisch werden. Unnötig ist an dieser Stelle zu erwähnen, dass der Infrastruktur- und der Leistungsoptimierung ein großer Fokus beigemessen wurde.

    Das aus 15 digitalen Experten bestehende Team von AMPLEXOR wird weiterhin an der Entwicklung neuer Funktionalitäten arbeiten, um das Lese- wie auch das Authoring-Erlebnis von Content-Managern weiter zu verbessern.

     

    Über Mediafin

    Mediafin NV ist ein Print- und Digitalherausgeber von Wirtschafts- und Finanznachrichten: Die Zeitungen De Tijd und L’Echo; die Zeitschriften Netto, Mon Argent und Sabato; und die Newsletter De Belegger, L ’Investisseur, Global Investor und Beursgrafiek. Das Unternehmen wurde 2005 gegründet und hat seinen Sitz in Brüssel in Belgien. Mediafin arbeitet als Joint Venture zwischen Roularta und Rossel.

    Veröffentlicht auf    Zuletzt aktualisiert am 09/11/2018

    #Digitale Strategie, #Kundenerfahrung

    Über den Autor

    Eline Mevensen is Senior Manager Strategic Accounts at Amplexor based in Belgium. With extensive experience in business development within both the public and private sector, Eline is committed to supporting business growth strategies for our clients across multiple digital channels.

    SUBSCRIBE TO OUR BLOG