#MSInspire: die wichtigsten Erkenntnisse aus Satya Nadellas Keynote im Überblick

    Satya Nadella war bei der diesjährigen Inspire der prominenteste Redner. Erfahren Sie, was der CEO von Microsoft zu den technischen Fortschritten des vergangenen Jahres zu sagen hatte.

    Abonnieren Sie unseren Blog

    Die Microsoft Inspire 2019 ist zu Ende, und wir freuen uns jetzt schon wieder auf die Neuauflage im nächsten Jahr. Wir wollen die Schlüsselmomente der letzten Woche Revue passieren lassen.

    Satya Nadella, der CEO von Microsoft, zählte zu den diesjährigen Keynote-Rednern. Auf seinen Vortrag waren wir besonders gespannt. Er sprach über die erfolgreichen Microsoft-Partnerschaften und den zentralen Stellenwert gegenseitigen Vertrauens.

    Satya Nadella stieg mit den Zahlen 100, 17 und 7 in seinen Vortrag ein.

    „Mit 100.000 Mitarbeitern und 17 Millionen Partner können wir das Leben von 7 Milliarden Menschen verändern.“ Dieses Zahlenspiel war Satya Nadellas Antwort auf die Frage: Wie können wir alle Menschen und Unternehmen weltweit dazu anspornen, mehr zu erreichen?

    Satya Nadella betonte, wie wichtig Vertrauen für die Zusammenarbeit ist. In diesem Zusammenhang hob er die Bedeutung der lückenlosen IT-Sicherheit hervor. Der Vorstandsvorsitzende sprach auch davon, dass Missionen und Geschäftsmodelle die Grundlage für Vertrauen schaffen. Er betonte dabei, wie positiv es sich auswirkt, wenn ein Unternehmen immer voll auf den Erfolg seiner Kunden und Partner ausgerichtet ist und sich als verlässlich präsentiert.

     

    Satya Nadella stellte in seiner Keynote außerdem einige bahnbrechende technologische Neuerungen heraus, die Microsoft im vergangenen Jahr entwickelt hatte.

    Teams – Office 365

     

    Microsoft Teams hat die Marke von täglich 13 Millionen aktiven Usern erreicht. Die Software wird immer beliebter, und es gibt häufiger Updates. Die Plattform fördert das Teamwork und die Zusammenarbeit – zwei Kernbereiche, die in den vergangenen vier Tagen der MS Inspire immer wieder genannt wurden.

    „Teams ist das zentrale Drehkreuz fürs Teamwork. Die Plattform vereint vier Funktionen in einer Software: einen Chat, eine Meeting-Funktion, dazu die Möglichkeit zur Zusammenarbeit – mit der gesamten Funktionsvielfalt der Office-Tools unter ein und demselben Dach. Darüber hinaus erlaubt sie das Managen von Geschäftsprozessen.“

    Teams ist nur eines der Office-365-Tools, dessen Funktionsumfang durch künstliche Intelligenz erweitert wurde. Für noch effektivere Online-Meetings verfügt Teams über ein neues KI-Feature. Der User kann damit seinem Gesprächspartner das Whiteboard in seinem Büro zeigen, sich selbst aber ausblenden, sodass dem Betrachter die Sicht nicht versperrt ist.

     

     

    Schätzungen gehen davon aus, dass Teams schon bald 200.000 neue User haben wird, die von Skype for Business umsteigen.

    Power Platform – Dynamics 365

     

    Besonders wichtig war Satya Nadella auch die Microsoft Power Platform mit ihren neuen Möglichkeiten für Citizen Developers. Die Endbenutzer können damit selbst innerhalb des eigenen Systems Apps entwickeln. Sie verwenden dafür die neue Komponente der Power Platform, den AI Builder.

    Der AI Builder nutzt Cognitive Services, um Workflows zu managen. Citizen Developers können dadurch anhand der Technologie echte App-Lösungen entwerfen, ohne eine einzige Code-Zeile zu schreiben. Die Apps lassen sich in Teams integrieren, sodass alle User mit nur einem Klick darauf zugreifen können.

    In den nächsten fünf Jahren werden schätzungsweise 500 Millionen Apps entstehen – mehr als in den letzten 40 Jahren zusammen. Dadurch rückt Low-Code-Software wie der AI Builder immer mehr in den Mittelpunkt.

     

     

     

    Mixed Reality

     

    Dass Microsoft bei Vorträgen die Möglichkeiten der Mixed Reality (MR) nutzt, ist nichts Neues. In dieser Präsentation war der MR-Beitrag aber eine Klasse für sich.

    Azure AI und HoloLens2 können zusammen Unglaubliches leisten. Julia White, Microsoft Corporate Vice President, stellte in einer Demo ihr lebensgroßes Hologramm vor – inklusive einer Übersetzung in Echtzeit ins Japanische.

    Diese Vorführung war eines der Highlights in Satya Nadellas Präsentation. Microsoft hat nicht zum ersten Mal Hologramme von Menschen erstellt. Doch dieses Mal wurde die Technologie zum ersten Mal genutzt, um kulturelle und sprachliche Grenzen zu überwinden.

    Für die Zukunft plant Microsoft, die MR noch stärker in verschiedene Softwarelösungen einzubetten. Bei seinem Vortrag nannte Satya Nadella einige Bereiche, denen die Mixed Reality schon ihren Stempel aufdrückt. Zu den Beispielen zählen interaktive Anleitungen, Produkt-Visualisierungen sowie der virtuelle Support.

     

    Azure

     

    „Genau deshalb wollen wir Azure als ultimativen Computer ausbauen.“

    So lautete Satya Nadellas Antwort auf die Diskussion, wie man der Datenexplosion der letzten beiden Jahre beikommen will. In den letzten beiden Jahren sind 90 Prozent aller Daten entstanden, die jemals erstellt wurden.

    Der Azure-Clouddienst ist mit Rechenzentren in 54 Regionen auf der ganzen Welt präsent: von der Starbucks-Espressomaschine, die mithilfe von Azure Sphere den Wasserstand und die Kaffeequalität überprüft, bis hin zum Flugzeughersteller Airbus, der für kritische Herstellungsprozesse Azure Stack nutzt. All diese Verbindungen zur Azure-Cloud bilden ein System, das Satya Nadella als grenzenloses Datennetz bezeichnete.

    Azure ist inzwischen der größte Geschäftsbereich von Microsoft. Da überrascht es nicht, dass die Plattform auf der Konferenz derart im Rampenlicht stand.

    Möchten Sie mehr über das Event erfahren? Sehen Sie sich die Zusammenfassungen der Tage eins bis vier der beeindruckenden Microsoft-Konferenz an. Oder rufen Sie über den folgenden Link Satya Nadella vollständigen Vortrag auf.

     

    Veröffentlicht auf 09/08/19    Zuletzt aktualisiert am 12/08/19

    #Office 365, #Künstliche Intelligenz, #Efficiencies

    Über den Autor

    Kevin De Wilde is a Strategic Accounts Manager at AMPLEXOR. Or, as he prefers to say, a Customer Centric Intrapreneur. Apostle of Marketing Cloud Experiences and passionate about Modern Paperless Digital Workplaces, Kevin works in strategic partnerships with companies that take their digital future seriously. Kevin has been in Luxembourg for over 10 years whereof 7 at AMPLEXOR.

    ABONNIEREN SIE UNSEREN BLOG

    Beteiligen Sie sich an dieser Diskussion