Neue Funktionen In Drupal 8: Nutzen Für Ihr Digital Experience Management

    Neu bei Drupal 8 ist die Tatsache, dass das CMS nun explizit auf Marketing-Experten zugeschnitten ist. Dieser Schwerpunkt wird durch fünf Gruppen von Funktionen deutlich.

    Abonnieren Sie unseren Blog

    Drupal ist ein hochwertiges Open-Source Content-Management-System. Die Qualität der Software ist auf die große Entwickler-Community zurückzuführen, die neue Module entwickelt und bestehende pflegt. Drupal 8, die neueste Version des Systems, kam nach nahezu fünfjähriger Entwicklungszeit am 19. November 2015 auf den Markt.

    Neu bei Drupal 8 ist die Tatsache, dass das CMS nun explizit auf Marketing-Experten zugeschnitten ist. Dieser Schwerpunkt wird durch fünf Gruppen von Funktionen deutlich:

    • Einfachere Integration von Drittprodukten, wie CRM, Automatisierungswerkzeuge im Marketing und Mailing-Tools
    • Mobile-First-Entwicklung
    • Komfortablere Erstellung von Inhalten
    • Zielgerichtete Inhalte und Personalisierungsfunktionen
    • Mehrsprachige Websites

    In dieser Reihe an Blogeinträgen geht das Drupal-Team von AMPLEXOR auf die fünf Gründe ein, warum Marketing-Experten von Drupal 8 begeistert sind (falls dies nicht schon bei einer der Vorgängerversionen der Fall war).

    DE Drupal8-WhatsInItForDXM_Img1.png

    #1: Marketing-Integration: Drittprodukte (CRM, Automatisierungswerkzeuge, Mailing usw.)

    Mit Drupal 8 werden Marketing-Experten darin bestärkt, ihre bevorzugten Marketing-Werkzeuge weiterhin als Ergänzung zum CMS Drupal zu nutzen. Sie können sich aussuchen, mit welchen Tools sie arbeiten wollen, sei es ein CRM wie Salesforce oder Sugar oder eine Inbound-Marketing-Plattform wie HubSpot. Und dabei können sie die nahtlose Integration erleben, die Drupal Ihnen bietet.

    Dabei bleibt zu beachten, dass Drupal diesbezüglich eindeutig eine andere Richtung einschlägt als einige andere Content-Management-Systeme. Andere Unternehmen konzentrieren Ihre Anstrengungen vermehrt auf die Vereinheitlichung ihrer Content-Management-Plattformen mit den analytischen Werkzeugen, den Automatisierungswerkzeugen, Mailing und Personalisierung, sodass eine Marketing-Suite anstatt einer Werkzeugkiste mit einzelnen Komponenten angeboten wird.

    Während Drupal im Grunde genommen immer noch ein Content-Management-System ist, entwickelt es sich anscheinend langsam zu etwas anderem: zu einem Web-Experience-Management-System, mit dem Inhalte für eine Reihe an Geräten und Systemen von Drittanbietern bereitgestellt werden.

    #2: Mobile-First-Entwicklung

    Wir haben es schon einmal betont: unsere Welt ist mobil geworden. Die Anzahl der mobilen Internetnutzer nimmt weiter zu, und jetzt hat Google damit begonnen, die Optimierung von Websites für mobile Geräte bei seinen Suchergebnissen zu berücksichtigen.

    Der Mobilitätstrend hat schwerwiegende Auswirkungen auf Marketing-Abteilungen: Sie müssen nicht nur sicherstellen, dass ihre Website für mobile Nutzer zugänglich ist, sondern sie müssen auch Kampagnen erstellen können, die auf mobile Nutzer ausgerichtet sind.

    Drupal 8 wird diesem Bedürfnis gerecht, weil die Plattform mobile Technologien einbezieht. Sie bietet standardmäßig mobile Themes und Administratoren können von ihren mobilen Geräten auf das Back-End zugreifen.

    #3: Optimierte Erstellung von Inhalten

    Während den Arbeiten am neuen Drupal 8 rief Dries Buytaert die Spark-Initiative ins Leben, damit der Erstellung von Inhalten genügend Aufmerksamkeit zukommen würde. Viel Zeit und Energie wurde in die Abstimmung und Entwicklung dieses verbesserten Erlebnisses in Drupal 8 investiert.

    Mit hervorragenden Ergebnissen: Die neue Funktion zur direkten Bearbeitung erleichtert beispielsweise deutlich die Verwaltung der Inhalte. Sie ermöglicht den Redakteuren die Bearbeitung direkt im Front-End der Website, indem sie auf ein Feld eines Inhaltselements klicken, ohne jemals auf das Back-End zugreifen zu müssen.

    #4: Personalisierung

    Unter #2 haben wir darauf hingewiesen, dass es im digitalen Marketing immer wichtiger wird, Inhalte für mobile Nutzer zugänglich zu machen. Die Bereitstellung personalisierter, zielgerichteter Inhalte ist jedoch für Marketing-Abteilungen ebenfalls ein wichtiger Aspekt.

    Für Marketing-Abteilungen ist es von entscheidender Bedeutung, eine digitale Strategie zu verfolgen, die beide Trends umfasst. Drupal 8 ermöglicht eine Segmentierung der Inhalte, um gezielt ein bestimmtes Publikum oder eine bestimmte Region anzusprechen, aber auch die Anzeige verschiedener Informationen auf Grundlage des verwendeten mobilen Geräts.

    #5: Mehrsprachige Websites

    Internationale Organisationen profitieren von der letzten Gruppe an Funktionen, die in Drupal 8 neu hinzugekommen sind. Bis einschließlich Drupal 7 wurden übersetzte Inhalte nicht standardmäßig unterstützt. Es mussten mindestens sechs zusätzliche Module installiert werden. Die Drupal 8-Initiative für Mehrsprachigkeit trug dazu bei, diese Unannehmlichkeit loszuwerden.

    In Drupal 8 ist es möglich, eine mehrsprachige Benutzeroberfläche sowie eine lokalisierte Version für das Front-End der Website zu verwenden. Mit einer auf Feldern basierenden Lösung für die Übersetzung der Inhalte wird die Übersetzung der Website erleichtert.

    Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten für Marketing-Abteilungen von Organisationen mit einem internationalen Kundenstamm sowie für multinationale Teams.


    Drupal 8 free resources

    Veröffentlicht auf    Zuletzt aktualisiert am 30/03/2017

    #Drupal, #Digitales Marketing, #Digitale Strategie

    Über den Autor

    Joachim Willems is Consultant at Amplexor, specialized in Drupal. He also works as a HR Development Consultant. Joachim is based in Belgium.

    SUBSCRIBE TO OUR BLOG