Die neuen Features von Drupal 8.6 sind da – wir nehmen Sie unter die Lupe

    Es ist noch etwa ein Monat hin bis zur Veröffentlichung von Drupal 8.6. Während die letzten Feinheiten noch abgestimmt werden, fahren wir gemeinsam mit der Drupal- und Open-Source-Community weiter fort und geben Ihnen einen kleinen Vorgeschmack auf die neuen zu erwartenden Features von Drupal.

    Abonnieren Sie unseren Blog

    Drupal 8.6 wird für September 2018 erwartet – mitsamt Feature-Freeze seit dem 18. Juli. Mit allen wichtigen Verbesserungen, die in den vorherigen Versionen eingeführt wurden, sind die Erwartungen an die Community von Drupal aus Entwicklern, Marketingexperten, Content-Managern und Enthusiasten von Open-Source besonders hoch.

    Über die Vergangenheit und Gegenwart von Drupal haben wir uns einige Gedanken gemacht. Durch unsere daraus gewonnenen Erkenntnisse werden wir nun dessen Zukunft vorausahnen. In diesem Sinne werden wir also die interessantesten Initiativen hervorheben, die unentwegt daran werkeln, in Drupal 8.6 enthalten zu sein:

    1. Migration

    Um die Einführung von Drupal 8 zu erleichtern, wurde die Migrate-API Bestandteil des Drupal-Kerns. Während benutzerdefinierte Migrationen von Anfang an möglich waren, erweitert das Modul die Funktionalität. Es ermöglicht somit die schnellere Abwicklung der Migration von Inhalten, sowohl aus Drupal-Installationen, als auch aus anderen Quellen.

    • Unterstützung für mehrsprachige Übersetzungen
    • Stable Migrate Drupal- und Drupal-UI-Module
    • CSV-Unterstützung
    • Rollback-Funktionalität

    2. Medien

    Von einem beigesteuerten Medienmodul ausgehend, enthält Drupal von nun an eine komplette Medien-API, die eine bessere Medienverwaltung und Wiederverwendbarkeit ermöglicht.

    • Bibliothek mit Übersicht über zuvor hochgeladene Medien
    • Unterstützung von Widgets, um neue Medien hinzuzufügen ODER aus der Bibliothek auszuwählen
    • Verwendung von Remote-Medien von Quellen wie YouTube
    • Integration der WYSIWYG-Bearbeitungsschnittstelle
    • Migrationssupport
    • Uploads von Bulk-Dateien

    3. API-first

    Drupal-Websites werden nicht mehr nur als Websites mit gekoppeltem Back- und Frontend verwendet. Zur Unterstützung nativer Anwendungen und komplexer Webanwendungen, beispielsweise auf Grundlage eines JavaScript-Frameworks, passt sich Drupal an eine API-First-Infrastruktur an, bei der dieser als Datenprovider agiert und über APIs mit anderen Anwendungen interagieren kann.

    • JSON-API-Modul
    • GraphQL-Support
    • Hervorragende Rest-Services
    • OAuth 2-Authentifizierung
    • Vollständige Entkopplung

    4. Layouts

    Verschafft Content-Autoren mehr Flexibilität bei der Veränderung des Layouts von Webseiten, ohne vordefinierte Templates oder komplexe administrative Schnittstellen zu benötigen.

    • Stabile Version des Layout-Builders
    • Erweitern Sie den Layout-Builder, um Layouts zu erstellen
    • Benutzerfreundliche Drag & Drop-Oberfläche

    5. Workflow

    Ermöglicht das (De-) Scheduling von Content, das Content-Staging zwischen Umgebungen, die gleichzeitige Bearbeitung desselben Contents sowie andere nützliche Funktionen für Content-Manager.

    • Ein Papierkorb, um das Löschen von Inhalten rückgängig machen zu können
    • Hierarchiesupport für Content
    • Replikations- und Konfliktmanagement

    6. Einsatzfertige Demo-Website

    Ein neues Installationsprofil, um die Leistungsfähigkeit einer Drupal 8-Website zu veranschaulichen. Statt der bisherigen (Demo) etwas stumpf wirkenden leeren Seite, wird der Benutzer mit einem blühenden Food-Magazin begrüßt. Die Möglichkeiten werden anhand der Fülle an Inhalten gut veranschaulicht (Rezepte, Bilder und andere Medien).

    • Stabiles Installationsprofil
    • Mit neuen Funktionen in Drupal auf dem neuesten Stand bleiben, damit sie in diesem Modul vorgestellt werden können

    7. Modernisierung von JavaScript and Admin UI

    Um den neuesten JavaScript-Standards gerecht zu werden, wird die API-First-Initiative erweitert. So wird der Versuch unternommen, eine vollständig entkoppelte Administrationsoberfläche auf Basis von ReactJS zu erstellen.

    • Modernisierung von JavaScript und Verbesserung der Drupal-APIs
    • Erstellung einer entkoppelte React-Anwendung, die die Drupal-Administration verwaltet

    8. Automatische Updates

    Arbeiten an einer automatisierten Art der Installation von Updates für Drupal, einschließlich des Composer.

    • Sichere und automatisches Anwenden von Updates in Drupal

    9. Composer-Support in Core

    Drupal 8 (und Symfony) bauen für ihre Updates und Abhängigkeiten auf Composer. Die Integration ist jedoch nicht zu 100% transparent.

    • Stellt "erstklassigen" Support für Composer in Drupal vor

    10. Konfigurationsmanagement 2.0

    Drupal wird mit einer völlig neuen Handhabung des Konfigurationsmanagements geliefert (auf Grundlage der aktiven/Staging-Dateien auf der Festplatte). Eine zweite Iteration wird gestartet, um dies auf verschiedene Umgebungen zu übertragen, was auch der Wiederverwendbarkeit zugute kommt.

    • Installation der Site aus einer bestehenden Konfiguration heraus
    • Verbesserung der Konfigurationsbereitstellung
    • Verbesserung des Erlebnisses von Site Builder

    11. Dokumentation

    Verbesserung der verschiedenen Dokumentationsebenen (Entwickler / Endbenutzer).

    • Maximale UX-Verbesserungen in der drupal.org-Dokumentation
    • Optimierung bestehender Dokumentation durch Zusammenführung, Reorganisation und Überarbeitung (zum Beispiel Inhaltsverzeichnis)
    • Einführung einer "offiziellen" Dokumentation, die auch überprüft wird

     

    Eine vollständige Liste der Initiativen und deren aktuellsten Status stehen online zur Verfügung. Abgesehen von der obigen Liste, gibt es ebenfalls viele Ideen aus der Community, die aus identifizierten Problemen oder Verbesserungen entstehen. Wenn die Community und das Drupal-Core-Team auf diese aufmerksam werden, kann eine Idee genehmigt werden und sich in eine aktive Initiative umwandeln, die als experimentelles Modul in einer zukünftigen Version von Drupal enthalten sein kann.

    Drupal development; scheme from https://www.drupal.org/core/community-initiatives

    Veröffentlicht auf    Zuletzt aktualisiert am 21/08/2018

    #Drupal, #Content Management, #Webentwicklung

    Über den Autor

    Kevin is Drupal Web Developer and Consultant at Amplexor based in Belgium. Kevin is an Acquia Certified Developer with over 6 years of experience in planning, development, maintaining Drupal websites and leading development teams in Drupal. He has also volunteered at the organization of the yearly Belgian DrupalCamp event.

    SUBSCRIBE TO OUR BLOG