Zeit für eine neue Unternehmenswebsite?

    Ist Ihre Unternehmenswebsite so gestaltet, dass sie hervorragende Kundenerlebnisse liefert? Sehen Sie hier die fünf wichtigsten Gründe, um Ihre Website neu zu gestalten und sich gegebenenfalls für einen Relaunch zu entscheiden.

    Abonnieren Sie unseren Blog

    Zum Kundenerlebnis gehört eine positive emotionale Bindung zwischen Unternehmen und Kunden. Es können verschiedene Kontaktmöglichkeiten genutzt werden, um diese Bindung aufzubauen. Die einfachste und weitreichendste Möglichkeit ist und bleibt jedoch die Unternehmenswebsite.

    Anders als statische und altmodische Online-Broschüren müssen Unternehmenswebsites heutzutage flexibel genug sein, um immer neue Kundenerwartungen erfüllen zu können. Eine gute Website ist das „Gesicht des Unternehmens nach außen“ und ist ein Premiumkanal, über den ein Unternehmen mit seinen Zielgruppen weltweit interagieren kann.

    Ist Ihre Unternehmenswebsite so gestaltet, dass sie hervorragende Kundenerlebnisse liefert? Oder ist es Zeit für einen Relaunch? Um Ihnen diese strategische Entscheidung zu erleichtern, haben wir die fünf wichtigsten Gründe für die Neugestaltung Ihrer Website zusammengefasst:

     

    1. Responsives Design

    Die zentrale funktionale Anforderung an moderne Websites ist ein responsives Design. Das bedeutet, dass sich das Layout der Website und die Größenverhältnisse ihrer Elemente nahtlos an die Größe und das Seitenverhältnis der verschiedenen Geräte anpassen, über die sie aufgerufen werden. Ein responsives Design macht die Website benutzerfreundlicher, da Seiteninhalte nicht extra vergrößert werden müssen.  Wenn Ihre Website nicht responsiv ist, sollten Sie Ihr Konzept überdenken.

    ZEIT FÜR EINE NEUE UNTERNEHMENSWEBSITE?

     

    2. Mehrsprachige Inhalte

    Eine Online-Präsenz ist ein entscheidender Faktor für das Unternehmenswachstum. Um internationale Zielgruppen erfolgreich anzusprechen, müssen Sie mit ihnen allerdings in ihrer Muttersprache kommunizieren. Ihre Website sollte in allen Sprachen der Regionen verfügbar sein, in denen Ihr Unternehmen tätig ist oder tätig sein wird. Ein gutes Web Content Management System (WCMS) sollte die Konfiguration der länder- und sprachenspezifischen Websiteversionen und den automatischen Export und Import von Text in Ausgangs- und Zielsprachen unterstützen. Häufig ist ein neues WCMS nötig, denn nur wenige Systeme erlauben die Einführung erfolgreicher Lokalisierungsstrategien mit Automatisierungsfunktionen.

     

    3. Personalisierte Inhalte

    Kontextbezogene Informationen, die sich konkret an die einzelnen Zielgruppen richten, sind ein entscheidender Interaktionsfaktor. Ein bewährtes Konzept, mit dem sich dieses Ziel erreichen lässt, ist die Entwicklung mehrerer Startseiten oder Websites zu spezifischen Themen, die bestimmte Zielgruppen stärker ansprechen und den Seitenbesuch erhöhen.

    Wie ermitteln Sie nun die unterschiedlichen Profile und Interessen der Zielgruppen zur Vermittlung spezifischer Inhalte und Erlebnisse? Sie benötigen ein WCMS, das mit dem Customer Relationship Management System (CRM) und/oder Ihren sonstigen Marketingautomatisierungsplattformen kommunizieren kann. Nur wenn Sie diese Systeme erfolgreich integrieren, sind Sie in der Lage, Online-Inhalte zu personalisieren und die Wirkung Ihrer Website zu optimieren.

     

    4. Agilität

    Die Website ist einer Ihrer wichtigsten Marketingkanäle und muss Änderungen der Tätigkeit und Entwicklung Ihres Unternehmens umgehend widerspiegeln. Inhalte sollten sich unkompliziert, zügig und parallel zu Änderungen an Marketing- und Unternehmensstrategien aktualisieren lassen.

    Das Web-Content-Management muss zudem ein kooperativer und effizienter Prozess sein, der Beteiligte aller Abteilungen und Standorte zusammenführt. Das WCMS muss die zentralisierte, transparente Zusammenarbeit ermöglichen, damit Beteiligte an unterschiedlichen geografischen Standorten Inhalte erfolgreich gemeinsam erstellen, prüfen, freigeben und anzeigen können.

     

    5. Flexibilität

    Die Website muss sich im selben Tempo wie Ihre Unternehmens- und Marktanforderungen entwickeln. Ein Haupterfolgsfaktor digitaler Plattformen ist die umfassende Skalierbarkeit, wie sie z. B. Adobe oder Drupal bieten. Wenn Ihre aktuelle Software veraltet ist und neue funktionale Anforderungen oder Integrationen nicht mehr unterstützt, ist es an der Zeit, in „zukunftssichere“ fortschrittliche Technologien zu investieren.


    Sie wissen nicht genau, welche Möglichkeiten Ihr aktuelles WCMS bietet?

    KONTAKTIEREN SIE UNS, UM EIN WEBPRÄSENZ-AUDIT DURCHZUFÜHREN.

    Veröffentlicht auf    Zuletzt aktualisiert am 15/03/2019

    #Digitale Strategie, #Kundenerfahrung, #Marketing Global

    Über den Autor

    Damien Dewitte is VP Solution Manager for Digital Experience at Amplexor. For the past 20 years, Damien has been helping clients across industries and geographies to break technical barriers and excel in their digital initiatives. He has been responsible for the introduction of document management systems, enterprise collaboration projects and numerous Digital Experience Management successful consulting projects. Leading a team of digital enthusiasts, he believes unique businesses deserve unique strategies and is responsible for driving innovation and creating customized approaches for digital experience and content management projects.

    SUBSCRIBE TO OUR BLOG