4 Gründe, warum uns Cloud/Serverless gefällt (und Ihnen bestimmt ebenso)

    Sicherlich steht die Migration hin zu Cloud-Plattformen auf der Agenda der meisten CIOs, die ihre IT-Investitionen überwachen möchten. Woraus bestehen aber die wirklichen Vorteile, zu öffentlichen Cloudanbietern wie Azure oder AWS zu wechseln?

    Abonnieren Sie unseren Blog

    Wir bei AMPLEXOR können definitiv eine regelrechte Welle der Public Clouds feststellen. Sowohl für digitale Erlebnisse als auch für Enterprise-Content-Lösungen ist die Public Cloud für rund 70% unserer Kunden die Standardoption. Dies bedeutet auch, dass die Entwicklung auf Cloud-Plattformen wie Microsoft Azure und Amazon AWS immer häufiger stattfindet. An dieser Stelle sind wir sehr auf die Serverless-Funktionen der Cloud-Plattformen gespannt.

    Was bedeutet „serverless“? Serverless kann viele Dinge umfassen und in vielen Zusammenhängen verwendet werden. Im Endeffekt läuft es aber auf Folgendes hinaus: Sie verwenden einen Dienst, ohne sich um die Infrastruktur kümmern zu müssen. Sie können zum Beispiel eine Datenbank in der Cloud ausführen, ohne sich um Lizenzprobleme, Backups, Upgrades und sogar Skalierungen zu sorgen (natürlich ist hier immer noch der gesunde Menschenverstand erforderlich). Software- und Webentwickler können sich auf das konzentrieren, was sie am besten können, ohne darüber nachdenken zu müssen, auf welchen (und wie vielen) Servern ihre Arbeit läuft.

    Die drei großen Cloud-Anbieter (Microsoft Azure, Amazon AWS und Google Cloud Platform) bieten alle verschiedene Serverless-Dienste an, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Speicher, künstliche Intelligenz (KI), Datenbanken und sogar Rechenleistung. Letzteres ist allgemein als FaaS (Function-as-a-Service) bekannt, wodurch die Geschäftslogik in der Cloud ohne Server ausgeführt werden kann.

    Da ein wahrer Höhepunkt der Annahme von Public Cloud-Hosting erreicht ist, werden wir nun die vier Gründe betrachten, warum wir der Überzeugung sind, dass „serverless“ die Zukunft darstellt.

    Es ist wirtschaftlich attraktiv

    Die Verwendung einer Cloud ist nicht kostenlos, aber ein harter Wettbewerb zwischen Cloud-Anbietern und Skaleneffekten hat sich positiv auf den Preisrückgang ausgewirkt. Im Vergleich zu lokalen Lösungen werden viele der herkömmlichen IT-Betriebsaufgaben wie Einrichtung, Sicherung / Wiederherstellung und Überwachung in Serverless-Lösungen vereinfacht, was zu niedrigeren Betriebskosten führt.

    Bei reinen Bezahlmodellen bedeutet serverless auch „faire Preise“. Sie können mit begrenzten Kosten klein anfangen und nur aktualisieren, wenn Sie geschäftlich unterwegs sind. Oder Sie stellen aber sicher, dass Sie über die richtigen Ressourcen verfügen, um auch in Spitzenzeiten einen guten Service bieten zu können, ohne die Server- oder Datenbankkapazität übermäßig zu skalieren.

    Es läuft schnell

    Die gemeinte Geschwindigkeit ist die erforderliche Zeit, um den Service in Betrieb zu nehmen, und auch der Aufwand, der für die Automatisierung Ihrer Bereitstellungen erforderlich ist. Serverless kann Implementierungen beschleunigen, indem verschiedene Abstraktionsebenen für die Backend-Infrastruktur und Automatisierungstools zum Beispiel für die Bereitstellung und Skalierung von Kapazität angeboten werden.

    In Bezug auf die Antwortzeiten Ihrer Website oder Anwendung, die in der (Serverless-) Cloud ausgeführt wird, wird dies durch die Bestimmung der perfekten Balance zwischen Bedürfnissen und Budget ermittelt. Erneut unter Anwendung des Fairness-Prinzips: Während einige Optionen mehr kosten können, kann sich die Leistungssteigerung lohnen.

    Es ist weit verbreitet

    Während der erste echte Public-Cloud-Dienst von AWS – Simple-Storage-Service oder S3 – bereits seit über 10 Jahren besteht, hat die Innovationsrate im Rahmen der Public Cloud in den letzten Jahren dramatisch zugenommen. Cloud-Anbieter bereiten sich auf immer umfassendere Embedded-Services für künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen (ML) vor. Immer mehr Personen haben den Markt erobert und dieser wächst von Jahr zu Jahr stetig weiter. Die folgende Abbildung veranschaulicht abermals den Erfolg bei der Einführung von Public Clouds.

    Von den fast 1000 Unternehmen, die nach „The State of the Cloud 2018“ nach ihrer Einführung der Cloud-Infrastruktur gefragt wurden, gab eine große Mehrheit (über 68%) an, bereits Geschäftsanwendungen auf öffentlichen Cloud-Anbietern auszuführen.

    Von den fast 1000 Unternehmen, die nach „The State of the Cloud 2018“ nach ihrer Einführung der Cloud-Infrastruktur gefragt wurden, gab eine große Mehrheit (über 68%) an, bereits Geschäftsanwendungen auf öffentlichen Cloud-Anbietern auszuführen.

    Wir beobachten das gleiche Interesse bei unseren eigenen Kunden, wenn sie ihre digitalen Transformationsstrategien vorantreiben – auch in einigen konservativeren Branchen wie dem Bankwesen. Cloud wird also nicht nur akzeptiert, sondern wird sogar zur bevorzugten Option für CIOs, die nach mehr IT-Flexibilität suchen. Serverless ist in diesem Rahmen dann eine logische, kostengünstige und effiziente Option.

    Es bietet Ihnen Möglichkeiten

    Das Serverless-Modell macht viele der banaleren Aufgaben in der Serververwaltung überflüssig, z. B. die Serverkonfiguration, das Backup / die Wiederherstellung, die Skalierung und vereinfacht ebenfalls andere Aufgaben wie z. B. das Monitoring. AMPLEXOR als Anbieter digitaler Lösungen bietet unseren Teams die Möglichkeit, sich auf das zu konzentrieren, was wir gut können, z. B. die Bedürfnisse unserer Kunden zu verstehen und Geschäftslogik zu implementieren, um diesen Anforderungen gerecht zu werden. Eine solide Architektur und Implementierung sind nach wie vor ein Muss. Deshalb arbeiten wir mit führenden Public-Cloud-Anbietern zusammen, die alle Details kennen und die neuesten Best Practices anwenden.

    Künstliche Intelligenz ist eines der Gebiete, für das traditionell viel Fachwissen zur Einrichtung und Wartung erforderlich ist. Während einige Public-Cloud-Anbieter benutzerdefinierte KI-Plattformen für Organisationen zum Erstellen und Trainieren ihrer eigenen Modelle im maschinellen Lernen anbieten, bieten die meisten bereits allgemeine vorgefertigte Algorithmen, die in Ihrer Anwendung verwendet werden können. Ein gutes Beispiel hierfür sind Azure Cognitive Services, das eine Reihe allgemeiner KI-Services wie Bilderkennung, Textinterpretation, Spracherkennung usw. anbietet. Innerhalb unserer Office 365-Kollaborationslösungen wird diese Funktionalität bereits produktiv eingesetzt, beispielsweise zur automatischen Transkription von Videodateien, wodurch automatisierte Bildunterschriften und Textsuchmöglichkeiten für Videoinhalte generiert werden (siehe unten).

    Valo Intranet Portal

    Ein auf Valo aufgebautes Intranetportal. Während die hervorgehobenen Videonachrichten auf der Oberseite wiedergegeben werden, werden automatisierte Untertitel angezeigt, um die Aufmerksamkeit des Benutzers besser zu erfassen (falls der Ton stumm geschaltet ist) oder um das Verständnis zu erleichtern (wenn der Benutzer kein fließender Sprecher ist).

    Ist die Public Cloud also das Richtige für Ihr Unternehmen?

    AMPLEXOR glaubt fest an die Public Cloud und die Vorteile, die unseren Kunden flexible und sichere Cloud-Umgebungen bringen. Als strategisches Werkzeug für die digitale Transformation ist der Serverless-Ansatz für CIOs und IT-Führungskräfte nur ein logischer nächster Schritt in dieser Entwicklung der "Effizienz".

    Die Einführung einer Public-Cloud-Plattform ist jedoch eine bedeutende Strategieänderung mit Möglichkeiten und Herausforderungen sowohl auf technologischer als auch auf breit gefächerter organisatorischer Ebene. Diese Änderung kann sich auf eine Vielzahl von Teams auswirken, daher ist eine fachgemäße Abwicklung elementar wichtig.

    Durch die richtigen Ressourcen auf Ihrer Seite wird eine ausgereifte Cloud-Migrationsstrategie gewährleistet. Durch einen strukturierten Ansatz zur Ermittlung Ihrer Migrationsanforderungen werden Ihre Chancen für eine erfolgreiche Cloud-Migration maximiert. Stellen Sie daher sicher, dass Sie die Vor- und Nachteile jeder Option verstehen, bevor Sie sich für eine Lösung entscheiden, die am besten zu Ihrem Unternehmen passt.

    Suchen Sie nach Tipps zur Migration Ihrer Website oder Ihrer Geschäftsanwendungen in die Cloud?

    Veröffentlicht auf 17/01/19    Zuletzt aktualisiert am 21/01/19

    #Content Management, #Digitale Strategie

    Über den Autor

    Ronny Theunissen is Technical Consultant at AMPLEXOR, based in Belgium. Ronny joined AMPLEXOR in 2005 and has since then lead the design and implementation of content management projects and business transformation programs for a diverse range of public and private sector clients. He’s a certified AWS Solutions Architect with over 18 years of ICT consulting and technical hands-on development experience.

    ABONNIEREN SIE UNSEREN BLOG

    Beteiligen Sie sich an dieser Diskussion